SO WICHTIG IST SOZIALE KOMPETENZ VON KINDER- UND JUGENDTRAINERN

Nachdem der kleine Marco den zweiten Fehlpass in Folge gespielt hat, unterbricht der Trainer das Training: „Das war ja mal wieder gar Nichts. Kommt alle sofort zusammen!“ Die Kinder so brav und gehorsam – versammeln sich beim Trainer. „So spielt man doch kein Fußball oder spielt Toni Kroos auch solche Pässe. So geht das nicht weiter … ihr seid einfach unfähig!“ schnauzt der Trainer die Mannschaft in einem bösen Ton zusammen. „So hast Du keine Chance. Du bist zu schlecht. Vielleicht bist du im Tennis talentierter – versuch doch das“, bekommt Marco vom Trainer noch mit auf den Weg.

Solche oder ähnliche Situationen spielen sich leider immer noch zu häufig auf den Sportplätzen im Kinder- und Jugendfußball ab. Vielleicht musste Dein Kind oder ein anderes Kind aus der Mannschaft so etwas schon mal durchleben. Was macht das mit den Kindern?

Paul wird am Boden zerstört sein und vielleicht sogar auf den Schwachsinn vom Trainer hören und will aufhören mit dem Fußballspielen. Wieso? Weil Kinder auf den Trainer heraufschauen und die Meinung ihnen wichtig ist. Trainer haben eine Vorbildfunktion und einen gewissen Einfluss auf die Kinder. Damit muss er verantwortungsbewusst umgegangen werden. In diesem Beispiel mit dem kleinen Paul geht es um die sogenannte SOZIALE KOMPETENZ eines Trainers, die gerade im Kinder- und Jugendbereich von enormer Wichtigkeit ist.

Kurzer Exkurs: Was ist überhaupt „soziale Kompetenz“?

Soziale Kompetenz ist der Schlüsselfaktor im Umgang mit anderen Menschen. Dahinter verbergen sich zahlreiche Eigenschaften und Verhaltensweisen, die maßgeblich den Umgang mit anderen Menschen erleichtern und verbessern. Dazu gehören Respekt & Toleranz, Wertschätzung, Einfühlvermögen, Kommunikationsfähigkeit („Wie sage ich es meinem Kind?“), Verantwortung, Vorbildfunktion und vieles mehr. Laut mehreren Studien macht Sozialkompetenz rund 40 Prozent des beruflichen Erfolgs aus – auch eines Trainers? Wie seht Ihr das? Wie wichtig ist die soziale Kompetenz eines Trainers im Kinder- und Jugendfußball?

Was beeinflusst das Training bzw. der Umgang von Kinder- und Jugendtrainern mit unseren Kindern?
 Je mehr Sozialkompetenz der Trainer mitbringt, desto mehr…
… werden unsere Kinder lernen.
 … werden unsere Kinder Spaß haben.
…  desto mehr wird der Trainer Vorbild für unsere Kinder sein.
… werden wir als Eltern zufrieden sein, weil auch unser Kind zufrieden ist – mit seinem Hobby Fußball.

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Haben die Trainer Eurer Kinder „Sozialkompetenz“?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.