News

News

Das war nichts - unsere Kinder müssen weiter geduldig sein

Trotz langsam sinkender Neuinfektionen gab es nach dem jetzigen Stand der Gespräche erwartungsgemäß kein grünes Licht aus Berlin für die Öffnung der Sportplätze in ganz Deutschland. Ob es in Mecklenburg-Vorpommern, in Thüringen und in Berlin bei den bisherigen Ausnahmen so bleibt, wird in den kommenden Tagen auf der jeweiligen Landesebene besprochen.
 
Ein großes Thema waren im Vorfeld des Gesprächs die Verschärfung der Regelungen in den Schulen (generelle Maskenpflicht, Verkleinerung der Lerngruppen). Einigkeit bestand insoweit, dass man alles tun müsse, um die Schulen offen zu halten; weitere Maßnahmen scheiterten aber am Widerstand der jeweiligen Bundesländer. Zudem wollte insbesondere die Bundesregierung die Kontakte von Kindern in der Freizeit auf eine Person begrenzen. Dieses Vorhaben ist ebenfalls an einem „Nein“ der Ministerpräsidenten gescheitert. Alle beteiligten Politiker haben sich für ein erneutes Treffen heute in einer Woche ausgesprochen, um dort den „Fahrplan bis Ende des Jahres“ zu verabschieden; dort soll dann auch über mögliche weitere Maßnahmen in den Schulen endgültig entschieden werden. Öffnung der Sportplätze/Bewegungsdrang der Kinder/frische Luft/psychologische Bedeutung – dieses trat alles in den Hintergrund zum Wohl der Allgemeinheit.

Es wird beklagt, dass die Corona-Zahlen bei Kindern steigern. Ja, das ist überhaupt nicht gut !! Aber wen wundert es, wenn sie sich bis mittags/nachmittags in geschlossenen Räumen in der Schule aufhalten, ohne am Nachmittag an die frische Luft zu kommen und ohne sich mal austoben dürfen? Das könnte doch das Immunsystem der Kinder stärken … So gehen sie von einem geschlossenen Raum (Schule) zum nächsten (Wohnung) und das in einer Zeit, wo die Sonne jeden Tag früher untergeht.. Rausgehen warum?

Vielleicht tut sich dennoch etwas für unsere Kids beim nächsten Treffen in einer Woche – die Hoffnung stirbt zuletzt. 
Jedenfalls sollten wir weiter dran bleiben! Unterstützt die Fussball-Eltern-Petition. Wir sammeln weiter – jede Stimme ist wichtig!                    

Fussball

-eltern

FOLGE UNS AUF SOCIAL MEDIA