IST MEIN KIND EIN TALENT?

„Mensch, der kann echt gut kicken!“ “Der Enrico ist mit seinem überragenden Abschluss etwas Besonderes!” Vielleicht habt Ihr ja auch schon einmal solches oder ähnliches 
auf dem Fußballplatz über einen der jungen Kicker gehört. 
Meist sind es kleine Kommentare vom Seitenrand oder der eigenen Mitspieler zu einzelnen Spielszenen, die sie staunen lässt: „Schau mal, wie toll der dribbeln kann!“ „Wahnsinn, ist der schnell!“ „Was für ein super Pass!“ oder „Wow, hat der einen hammer Schuss!“ „Starke Parade!“


Schaut man genauer hin, ergeben sich aus diesen Aussagen mehrere für den Fußball wichtige 
Eigenschaften: Technik (Dribbeln, Torschuss), Schnelligkeit/Athletik sowie Spielverständnis. 
Hat man eine dieser Eigenschaften etwas ausgeprägter, gilt man dann schon als “TALENT”?


Zunächst einmal ist der Begriff “Talent” nicht genau definiert und basiert in der Jugend zumeist auf subjektiven Meinungen. Im Zweifel ist es jedoch zu wenig, wenn ein Kind nur eine dieser Eigenschaften besonders gut kann, von einem Fussball-Talent zu sprechen. Wenn ein Kind jedoch bereits mehrere dieser Eigenschaften mitbringt, kann man sicherlich schon eher von einem talentierten Fußballer sprechen. Aber wie gesagt, dieser Begriff Talent ist sehr schwierig und wird oft vorschnell gebraucht und verliert daher immer mehr an Bedeutung. Im alltäglichen Gebrauch verstehen Fussball-Eltern den Begriff gleichbedeutend mit den Fähigkeiten (oben: Eigenschaften), die ein Kind auf dem Platz zeigt.


Braucht man denn solch ein Talent zum Fußballspielen? Nein, gewiss nicht, Fußballspielen kann man auch, wenn es einem viel Spaß macht, und man eher anfangs langsam ist und technisch nicht besonders begabt. Denn es gibt Kinder, die einfach nur eine riesengroße Portion Ehrgeiz mitbringen und immer mit vollem Einsatz dabei sind. Diese Spieler sind zwar nicht die „typischen“ Talente, sie können aber mit ihrem Willen manchmal weit mehr erreichen als talentierte Spieler mit wenig Ehrgeiz.

Wer kennt die berühmte Frage nicht: Fleiß oder Talent? Fast jeder Fußballprofi würde diese Frage ohne zu Zögern mit Fleiß beantworten. Diese Profis sind nicht immer diejenigen, die in ihrer Jugendzeit als Talentiertester galten, sondern eben diejenigen, die am fleißigsten an sich und seinen Fähigkeiten gearbeitet haben. Durch diese akribische Arbeit, die sie mit SPASS am Fußball durchgeführt haben, überholen sie viele andere junge hochgelobte Talente, die am Ende an sich selbst gescheitert sind, weil ihnen der Ehrgeiz fehlte oder sie zu schnell „satt“ und “zufrieden” waren.


Unser Fazit ist daher, dass Talent sicherlich hilft, ein guter Fußballer zu werden, aber den Willen, sich ständig zu verbessern, nicht ersetzen kann.


Was denkt ihr darüber? Und: Habt ihr “Talente” bei Euch in der Mannschaft?

Eine Idee zu “IST MEIN KIND EIN TALENT?

  1. Fabio sagt:

    Moin Moin gewiss haben wir Talente schon bei den 2015 er Kinder sind Kinder die ein Schritt weiter sind trotzdem setzen wir Natürlich auf fördern und Teamgeist teamwork und motivieren uns als Team . Super Beitrag von euch LG Fabio @fctuerkiye Verein FC türkiye Wilhelmsburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.