HALLENTURNIERE – SCHÖN WAR´S, WENN AUCH MAL ANSTRENGEND

Erinnert ihr euch noch? Früh aufstehen und noch halb verschlafen schnell die Sporttasche packen: Dabei sind Obst und Gemüse, ein Stück Kuchen und bloß die Getränke nicht vergessen. Schon geht´s ab zum Treffpunkt oder direkt zur Turnier-Sporthalle, dem Ort des Geschehens!

Und dann? Für uns Eltern heißt es, schnell einen Platz auf der Tribüne sichern und dann Getränkestand für einen ersten Kaffee aufsuchen, um das Warten bis zum ersten Spiel angenehmer zu machen. Beruhigend sagt die innere Stimme: Immerhin ist es in der Halle warm und trocken und außerdem findet man mit den anderen Fussball-Eltern stets interessante Gesprächsthemen. Als Fußballbegeisterter Elternteil ist es immer auch sehr interessant zu beobachten, wie unterschiedlich sich die Teams warmmachen, welche Rituale sie haben und natürlich wie die anderen Teams ihre Spiele meistern. Alternativ liest der ein oder andere seine mitgebrachte Zeitung oder ein Buch, wieder andere scrollen auf dem Handy in Instagram oder Facebook durch den News-Feed. Nebenbei springen die Kids dann auch immer irgendwo herum. Das macht den Hallenfußball eben aus.
Endlich genug gewartet: Das erste Spiel der Mannschaft Deines Kindes beginnt und die Hallenuhr läuft die 10 Minuten Spielzeit herunter. Suchend geht der erste Blick der meisten Eltern auf das eigene Kind mit der Frage: Spielt mein Kind? Nein noch nicht, zunächst sitzt es an der Seitenlinie auf der Bank neben seinen anderen Mitspielern. Kurze Enttäuschung – verständlicherweise.

Da der Trainer aber – wie bei Hallenturnieren üblich – nicht allzu viele Kinder mitgenommen hat, wird die Spielzeit aller Kinder sicherlich gerecht verteilt werden. Das Verteilen der Spielzeit auf die Spieler wird oft unterschiedlich gehandhabt. Es stehen immer vier Feldspieler und ein Torspieler auf dem Platz. Viele Trainer von Teams machen sogenannte Blockwechsel, das heißt sie tauschen alle vier Feldspieler gleichzeitig aus anstatt während den Spielen, einzelne Spieler auszuwechseln. Das hat einfach den Hintergrund, dass der Hallenfußball für die Kinder verdammt anstrengend ist. Hat der Trainer beispielsweise zehn Spieler mitgenommen, bleibt bei einem solchen Blockwechsel quasi ein Spieler „übrig“. Hier wird der Block in der Regel immer wieder variiert, um allen Kindern gerecht zu werden. Das eine Kind „mehr“ ist aus Trainersicht gerne auch ein Ersatzspieler im Falle einer Verletzung.

Wir spulen ein paar Spiele vor: Die Vorrunde ist geschafft und es ist bereits Mittag, so dass endlich eine Wurst, ein Schnitzelbrötchen oder eine Pommes zur Stärkung gegönnt werden darf.  Moment mal, die Vorrunde ist vorbei: Für manche Teams ist leider schon nach der Vorrunde Schluss und die Sachen müssen wieder gepackt werden. Hier ist die Enttäuschung ist groß, aber das gehört eben auch zum Fußball dazu…

Im besten Fall jedoch steht das eigene Team am späten Nachmittag sogar im Finale. Wir Eltern sind zumeist voller Euphorie und mit allen Emotionen dabei und feuern unser Team lautstark bis zur letzten Sekunde an. In der Halle kann hier richtig Stimmung aufkommen. Vielleicht gewinnt ihr gemeinsam am Ende sogar das Turnier – vielleicht durch ein Tor in der letzten Sekunde oder im Siebenmeterschießen. Im Anschluss an die tolle Siegerehrung mit Standing-Ovations seitens der Eltern darf der Mannschaftskapitän noch Mut beweisen und sich mit einem Mikrofon bewaffnet bedanken sowie allen eine schöne Heimreise wünschen. Auf der Heimfahrt schließlich wird es nochmals hitzig, indem spannende und strittige Spielszenen noch einmal ausgiebigst diskutiert werden, bis am Abend nach dem schönen, aber auch anstrengenden Turniertag quasi alle total erschöpft ins Bett fallen: Die Kinder aufgrund ihrer körperlicher Erschöpfung vom Fußballspielen und die Fussball-Eltern vom langen Warten und Zuschauen in einer eher selten optimal belüfteten Sporthalle…

Und trotzdem: Solche Tage halten sowohl wir Eltern, unsere Kinder als auch die Trainer in schöner Erinnerung… und man bedenke: Diese Erinnerung geht nun schon 2 Jahre zurück!

Was denkt Ihr über die Hallenturniere? Vermisst Ihr und Eure Kinder diese tollen Hallenturniere bereits? UND: Wie wichtig ist der Hallenfußball für die Entwicklung unsere Kinder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.