Blog

Geiles Gefühl - nicht nur beim Tore schießen

Gefühl wie Tore schiessen

Wer kennt nicht das Gefühl, wenn das Team Deines Kindes kurz vor Ende des Spiels noch den entscheidenden 2:1 Siegtreffer schießt? Da werden auf einen Schlag alle belohnt – die Spieler, der Trainer und wir Eltern. Alle fühlen sich verbunden und sind für einen Moment einfach nur glücklich. Wenn der Trainer es geschafft hat, aus den Spielern ein Team zu bilden, das zusammenhält: Ja dann freuen sich alle, nicht nur die Spieler auf dem Platz, sondern auch die Spieler, die gerade auf der Auswechselbank sitzen, die aber im Zweifel schon alle zuvor gespielt hatten.

Tore schießen – das ist meist den offensiven Spielern vorbehalten, deren Eltern dann auch besonders stolz sind. Aber was ist mit den anderen Feldspielern und dem Torspieler? Haben sie auch ihre Highlights? Na klar! Erobert ein Verteidiger souverän, mit viel Geschick und ohne Foul den Ball von einem gegnerischen Stürmer und verhindert so eine Großchance des Gegners, fühlt sich das ähnlich an, wie als hätte man ein eigenes Tor geschossen. Nicht selten werden gerade solche Szenen mit viel Jubel und großem Applaus der Zuschauer belohnt – zu Recht! So auch beim Torspieler: ein tolle Parade in der Nachspielzeit rettet den Sieg der Mannschaft noch in der letzten Sekunde! Auch das ist ein „GEFÜHL WIE TORE SCHIESSEN“. Und auch hier wird der Torspieler dafür gebührend von uns Fussball-Eltern als Fans mit lautem Applaus gefeiert! Für die jeweiligen Spieler hat jedes seine eigene Faszination: Der Stürmer will Tore schießen, der Verteidiger den Ball erobern und der Torspieler mit tollen Paraden seinen Kasten sauber halten. Wenn dann aber plötzlich der Verteidiger total unerwartet ein Tor macht oder der Torspieler in der allerletzten Minute bei einem Eckball mit nach vorne kommt und und den Ball erfolgreich ins Tor einköpft, explodieren die Gefühle!

Jedes Teammitglied hat seine eigenen ERFOLGSERLEBNISSE. Das sollte der Trainer den Spielern stets auch so vermitteln. So ist nun mal ein Stürmer in erster Linie für die Tore verantwortlich. Der Stürmer kann noch so viele schöne Tore schießen: Das Team wird nicht gewinnen, wenn die Abwehr und der Torspieler hinten keine gute Arbeit leisten. Auch wir Eltern sollten das sehen – gemeinsam mit den Trainern. Das schafft einen guten Zusammenhalt, stärkt den Teamgeist und sorgt für ein harmonisches Miteinander unter uns Eltern.

Anmerkung: Durch die bundesweite Einführung des Minifussballs wird sich die Fußballausbildung im Bereich U6/U7 ändern.

Trotzdem darf das Torerlebnis, das Erlebnis, jemanden den Ball zu „klauen“ und das Erlebnis, einen Ball aus dem Winkel zu fischen niemals aufhören! Das ist doch genau das, was unsere Kinder am Fussball geil finden, sich bei ihren großen Vorbildern im TV abschauen und auch anstreben! Das ist der Fußball, den wir alle lieben.

Fussball

-eltern

FOLGE UNS AUF SOCIAL MEDIA