fbpx

FUßBALL – WAS SICH KINDER UND ELTERN AM MEISTEN WÜNSCHEN

Die 7 -jährige Lena kommt freudestrahlend vom Trainingsplatz zum Auto gelaufen, in dem ihre Mama schon die ganze Zeit gewartet hatte. Was ist passiert? Ganz einfach: Lena hatte das erste Mal seit dem 02. November 2020 wieder Mannschaftstraining gehabt. Überglücklich und erschöpft steigt sie ins Auto. Fragen, wie es ihr geht, braucht Mama gar nicht … da braucht man nur in ihr Gesicht zu schauen.
So oder ähnlich geht es seit einigen Tagen und Wochen wohl sehr vielen Kindern. Das allein tut einfach gut mitanzusehen. Denn: Geht es unseren Kindern gut, geht es meist uns Eltern auch gleich viel besser!
Daran ändert auch die sehr lästige TESTPFLICHT wenig, die in einigen Bundesländern und Gemeinden für Sportvereine eingeführt wurde und wonach sich unsere Kinder vor dem Training oder vor einem Freundschaftsspiel testen lassen müssen. Allerdings stellt diese Testpflicht einen hohen Aufwand für die betroffenen Vereine. Hoffen wir, dass daran der Trainings- oder Spielbetrieb nicht scheitern wird. Welche Erfahrungen habt Ihr mit der eingeführten Testpflicht gemacht?
Wir haben in den vergangenen 14 Tagen Kinder und Eltern befragt:
Was wünschen sich unsere KINDER? 
Zusammengefasst freuen sich die meisten Kinder, dass sie einfach endlich wieder draußen Fußballspielen dürfen. Aber auch „Freunde sehen“ war oft eine Antwort. Oder: Einfach nur „Spaß haben“ und den „Fußball genießen“. Den Fußball genießen: Das trifft es sehr gut auf den Punkt, denn seit der Corona-Pandemie wissen wir: Fußballspielen ist leider keine Selbstverständlichkeit. In weiteren Antworten wie „Es soll bitte jetzt so bleiben!“ und „Nie wieder kein Fußball!“ Können sich wohl alle fußballspielende Kinder wiederfinden.
Was wünschen wir ELTERN uns?  
Die Antworten sind sehr ähnlich: Viele von Euch freuen sich einfach nur, dass ihre Kinder endlich wieder trainieren und teilweise sogar schon Freundschaftsspiele austragen dürfen. Aber auch „Endlich wieder mal andere Eltern treffen“ und „sich mit ihnen austauschen“, war oft eine Antwort. Oder: „Einfach mal auf dem Sportplatz sein dürfen“. JA, das haben wir doch alle irgendwie vermisst – das soziale Miteinander!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.