Du hast festgestellt, dass Dein Kind Spaß hat, gegen den Ball zu treten – allein oder mit Freund*innen? Dann möchten wir Dir hier die ersten Hilfestellungen geben beim Einstieg in das Thema Kinderfußball. Hier in „Stufe 1: Der erste Verein“ findest Du all das, was Du rund um den Einstieg in die Fußballwelt wissen solltest. Wir berichten aus etlichen Jahren eigener Erfahrung von vier fußballspielenden Kindern und versuchen Dir so den Einstieg etwas zu erleichtern. Wenn nicht all Deine Fragen beantwortet werden konnten, kannst Du Dich jederzeit per Mail an uns wenden.

Egal wo Dein Kind mit dem Fuß gegen den Ball tritt – auf der Straße, im Garten, vor den Garagentoren, auf dem Bolzplatz oder einem echten Fußballplatz. Auch egal, ob allein, mit Freund*innen, mit Papa oder Mama oder mit den Geschwistern.

Das alles ist erstmal nur positiv, da dein Kind SPASS am Fußball hat. Dieser SPASS sollte immer ganz oben stehen und am besten nie aufhören.

MOTORIK

Lass Dein Kind einfach spielen: So lernt es sich zu bewegen (MOTORIK) und ist an der frischen Luft mit Freunden. Ganz spielerisch lernt Dein Kind dabei die wichtigen motorischen Fähigkeiten wie Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordination. Neben den positiven Auswirkungen auf die Gesundheit, hilft den Kindern eine gute Motorik auch bei der Bewältigung von Herausforderungen im Alltag. Ein möglichst umfassendes und abwechslungsreiches Training fördert zudem die körperliche Leistungsfähigkeit auch in der Breite. Dies wirkt sich positiv auf das Selbstbewusstsein und das Wohlbefinden Deines Kindes aus.

SOZIALES MITEINANDER

Wenn Dein Kind nun Fußball spielt, fördert dieses auch das SOZIALE MITEINANDER! Im Umgang mit anderen Kindern und dem Trainerteam lernt Dein Kind Toleranz, respektvolles Miteinander, Zusammenhalt und Teamgeist sowie bestimmte Regeln zu akzeptieren. Darüber hinaus werden Deinem Kind elementare Werte wie Fairplay und Respekt vermittelt. Nicht nur beim Fußball sind diese Verhaltensnormen und Werte wichtig, auch im Alltag fördern diese die Persönlichkeit Deines Kindes.

SPRACH-ENT-WICKLUNG

Neben dem Kindergarten ist auch der Fußball als Teamsport ideal zur SPRACHENTWICKLUNG Deines Kindes. Durch das gemeinsame Spielen erobert Dein Kind seine eigene Welt und entwickelt nebenbei seine sprachlichen Fähigkeiten durch spielerische und kreative Übungen sowie in Rollenspielen. Dein Kind ist im ständigen verbalen Austausch mit den Trainern und seinen Mitspielern und lernt erklärte Übungen umzusetzen.

SPRACHENTWICKLUNG

Neben dem Kindergarten ist auch der Fußball als Teamsport ideal zur SPRACHENTWICKLUNG Deines Kindes. Durch das gemeinsame Spielen erobert Dein Kind seine eigene Welt und entwickelt nebenbei seine sprachlichen Fähigkeiten durch spielerische und kreative Übungen sowie in Rollenspielen. Dein Kind ist im ständigen verbalen Austausch mit den Trainern und seinen Mitspielern und lernt erklärte Übungen umzusetzen.

SPRACH-ENTWICKLUNG

Neben dem Kindergarten ist auch der Fußball als Teamsport ideal zur SPRACHENTWICKLUNG Deines Kindes. Durch das gemeinsame Spielen erobert Dein Kind seine eigene Welt und entwickelt nebenbei seine sprachlichen Fähigkeiten durch spielerische und kreative Übungen sowie in Rollenspielen. Dein Kind ist im ständigen verbalen Austausch mit den Trainern und seinen Mitspielern und lernt erklärte Übungen umzusetzen.

SPASS

SPASS ist und bleibt das Wichtigste im Fußball. Das gemeinsame Sporttreiben mit Mama oder Papa, Freunden oder der Mannschaft erhöht nicht nur den Spaßfaktor für Dein Kind, durch das gegenseitige Anspornen und Motivieren vergisst Dein Kind oft sogar die Anstrengung. Und: Auch wenn es mal auf dem Bolzplatz verliert – an Niederlagen wächst Dein Kind, die gehören einfach dazu. Du als Elternteil fungierst hier gern als Beobachter und Motivator, um es wiederaufzubauen. Negative Ereignisse gibt es immer wieder beim Aufwachsen Deines Kindes: Du Sollest Dein Kind bestenfalls so begleiten, dass es nicht gefrustet, sondern gestärkt aus diesen Ereignissen hervorgeht.

Manche Vereine bieten als Vorstufe zum Vereinsbeitritt einen Fußballkindergarten an. Auch bei Fußballschulen findet man teilweise einen Fußballkindergarten. Fußballschulen mit Fußballkindergarten findest Du in unserer Suchmaschine. >>> FUSSBALLSCHULENSUCHMASCHINE Das kostet in der Regel ein wenig Geld, jedoch wird vorab meistens ein kostenloses Schnuppertraining angeboten. Im Fußballkindergarten macht Dein Kind unter Anleitung die ersten Schritte mit Ball auf dem Fußballplatz. Zumeist mit Gleichaltrigen und mit ganz viel Spaß. Erkundige Dich bei Deinem Verein in der Nachbarschaft, ob so etwas angeboten wird. Wenn Dein Kind dann möchte, ist dies ein schöner wöchentlicher Termin.

SCHWER-PUNKTE

  • Spaß
  • Allgemeine Bewegungserfahrungen (Laufen, Springen, Hüpfen, Rennen, …)
  • Fußballspezifische Bewegungserfahrungen (Schießen, Dribbeln, Passen, …)
  • Spielerische Auseinandersetzung mit Regeln, mit Mit- und Gegenspielern und mit Trainern
  • Entwicklung von Kreativität
  • Verbesserung von Wahrnehmung und Konzentration

SCHWERPUNKTE

  • Spaß
  • Allgemeine Bewegungserfahrungen (Laufen, Springen, Hüpfen, Rennen)
  • Fußballspezifische Bewegungserfahrungen (Schießen, Dribbeln, Passen…)
  • Spielerische Auseinandersetzung mit Regeln, mit Mit- und Gegenspielern und mit Trainern
  • Entwicklung von Kreativität
  • Verbesserung von Wahrnehmung und Konzentration

ENTWICKLUNG 

  • Förderung des Selbstvertrauens
  • Förderung der körperlichen und sozialen Entwicklung
  • Sprachentwicklung
  • Grob- und Feinmotorik
  • Verbesserung von Wahrnehmung und Konzentration
  • Lernfähigkeit

ENTWICK-LUNG 

  • Förderung des Selbstvertrauens
  • Förderung der körperlichen und sozialen Entwicklung
  • Sprachentwicklung
  • Grob- und Feinmotorik
  • Verbesserung von Wahrnehmung und Konzentration
  • Lernfähigkeit

ENTWICKLUNG 

  • Förderung des Selbstvertrauens
  • Förderung der körperlichen und sozialen Entwicklung
  • Sprachentwicklung
  • Grob- und Feinmotorik
  • Verbesserung von Wahrnehmung und Konzentration
  • Lernfähigkeit

MONATLICHE KOSTEN

  • Verein: 10 – 20€ für 1 – 2 Termine pro Woche, zzgl. Mitgliedbeitrag (ca. 3€ pro Monat) und Aufnahmegebühren (einmalig ca. 10€)
  • Fußballschule: 40 – 60€ für 1 -2 Termine pro Woche

DAUER 

  • Etwa 60 min

ALTER 

  • 3/4 – 6/7 Jahre

Was auch bereits für kleine Kinder angeboten wird, sind altersgerechte Fußballcamps. Diese dauern meist 2 – 4 Tage und finden normalerweise in den Schulferien statt. Veranstaltet werden die Camps in der Regel von Fußballschulen und Vereinen. Diese Camps sind preislich meist nicht ganz billig, allerdings ist bei vielen Camps meistens eine passende Ausrüstung (kurze Hose, T-Shirt) für Dein Kind im Preis inbegriffen. Teilweise auch ein Fußball und eine Trinkflasche. Hier schau bitte genau hin, was alles im Preis enthalten ist.

SCHWERPUNKTE

  • Fußballerische Weiterentwicklung
  • Förderung des Selbstvertrauens
  • Förderung der körperlichen und sozialen Entwicklung
  • Verbesserung der Konzentration
  • Entwicklung von Freundschaften

SCHWER-PUNKTE

  • Fußballerische Weiterentwicklung
  • Förderung des Selbstvertrauens
  • Förderung der körperlichen und sozialen Entwicklung
  • Verbesserung der Konzentration
  • Entwicklung von Freundschaften

ENTWICK-LUNG

  • Schulung technischer Fertigkeiten
  • Förderung der Spielintelligenz
  • Förderung der Wahrnehmungsfähigkeit
  • Universelle Schulung
  • Entwicklung der Antizipation, Spontanität, Fantasie und Kreativität

ENTWICKLUNG

  • Schulung technischer Fertigkeiten
  • Förderung der Spielintelligenz
  • Förderung der Wahrnehmungsfähigkeit
  • Universelle Schulung
  • Entwicklung der Antizipation, Spontanität, Fantasie und Kreativität

ENTWICKLUNG

  • Schulung technischer Fertigkeiten
  • Förderung der Spielintelligenz
  • Förderung der Wahrnehmungsfähigkeit
  • Universelle Schulung
  • Entwicklung der Antizipation, Spontanität, Fantasie und Kreativität

KOSTEN 

  • 100 – 200€ für 3 – 5 Tage

ALTER 

  • 6 – 14/16 Jahre

Hier findest Du die perfekte Fußballschule in Deiner Nähe für Dich und Dein Kind. >>>FUSSBALLSCHULENSUCHMASCHINE

Wenn Du als Elternteil gemeinsam mit Deinem Kind die ersten Schritte im Bewegungssport machen möchtest, so kannst Du Dich mit Deinem Kind Futziball oder Balltastic anschließen.

FUTZIBALL

FUTZIBALL als Vorstufe zum Vereinssport ermöglicht Deinem Kind einen Einstieg in den Bewegungssport. Futziball ist ein ballorientiertes Spiel- und Bewegungskonzept für Kinder zwischen 2 und 5 Jahren, die das Ballspielen erkunden und ein erstes Gefühl für ihren Körper entwickeln. So sammelt Dein Kind im Rahmen von altersgerechten Kursstunden im Beisein von Dir als Elternteil erste Erfahrungen im Umgang mit dem Ball und entwickelt spielerisch ein erstes Gefühl für den Gleichgewichtssinn, die Bewegungskoordination und die Motorik.

BALLTASTIC 

Bei BALLTASTIC erlernt Dein Kind in einer liebevollen Umgebung erste fußballspezifische Grundlagen. Zusätzlich werden Deinem Kind in Zusammenarbeit mit Dir als Mama oder Papa koordinative und sportartübergreifende Fertigkeiten, wie Hüpfen und Werfen vermittelt. Die kindgerechten Kraft- und Beweglichkeitsübungen bringen hier nicht nur Dein Kind zum Schwitzen. Bei Balltastic steht der Spaß an der Bewegung und die Beziehung zwischen Dir und Deinem Kind im Vordergrund.

Wichtig: Achte darauf, dass Dein Kind auch mit kindgerechten Bällen kickt. Allgemein unterscheiden sich die Fußbälle in der Größe und vor allem im Gewicht. Mehr als 290 Gramm sollte ein Fußball in diesem Alter nicht haben. Ein Fußball mit 290g wird auch Super-Light-Ball genannt. Die Größe eines Fußballs sollte bei Kindern von 3 bis 7 Jahren maximal die Größe 3 (Umfang: 60 – 62 cm, Durchmesser: 19 cm, Luftdruck: 0,5 – 0,7 bar) sein. Wenn Du mehr über die Größe und Gewicht von Bällen im Kinder- und Jugendfußball wissen möchtest, dann bist du hier richtig. >>> FUSSBALL: GRÖSSE und GEWICHT 

Neben den „normalen“ oder „richtigen“ Fußbällen gibt es für kleine Kinder eine Vielzahl anderer kinngerechter Bälle, mit denen sie das Fußballspielen oder andere Ballspiele für sich entdecken können. Das Spielen mit einer Vielzahl unterschiedlicher Bälle fördert die Kreativität und die Fantasie kleiner Kinder.

GRÖSSE und GEWICHT

Alle Kinderbälle und Spielbälle für Kinder sind leichter als die „richtigen“ Fußbälle. In der Größe unterschieden sich die unterschiedlichen Varianten der Bälle: Minibälle sind, wie es der Name bereits verrät, die kleinsten Bälle. Der Durchmesser des Balls steht üblicherweise in der Produktbeschreibung mit dabei. Je nachdem, ob Dein Kind den Ball fangen und werfen, rollen, knautschen, drücken oder kicken möchte, findest Du hier sicherlich den richtigen Ball in der richtigen Größe und aus dem richtigen Material. Mit welchem Ball spielt Dein Kind am liebsten?

BÄLLE

Hier noch eine praktische Übersicht von kindgerechten Bällen für Kinder von 3 – 7 Jahren. Zu allen Bällen haben wir Empfehlungen basierend aus eigenen Erfahrungen und Umfragen herausgesucht. Für den „echten“ Fußball (Gr.3, 290g) gibt es sogar eine Top 11, in der elf ausgewählte Bälle in einem Ranking gelistet sind. >>> ZUR TOP 11 FUSSBALL GR. 3 290 G

FUSSBALL
Größe 3
290g
Zur Top 11
MINIBALL
Größe 1
140g
Mehr davon
SOFTBALL
mehr davon
KNAUTSCHBALL
mehr davon
KUNSTSOTFFBALL
mehr davon
NEOPRENBALL
mehr davon
FUSSBALL
Größe 3
290g
Zur Top 11
MINIBALL
Größe 1
140g
Mehr davon
SOFTBALL
Größe 4
350g
mehr davon
KNAUTSCHBALL
Größe 5
350 g
mehr davon
KUNSTSOTFFBALL
Größe 5
420 g
mehr davon
NEOPRENBALL
Größe 5
420 g
mehr davon

Folgend haben wir übersichtlich in einer Tabelle die Empfehlungen der Fußballverbände für das Gewicht und die Größe des Balls in den verschiedenen Altersklassen zusammengefasst.

Stand: 2017

In den meisten Vereinen kannst Du für Dein Kind am Anfang ein Ausrüstungspaket in den Farben des Vereins erwerben. Hier zahlst Du einmalig etwa 150€ und erhält einen Trainingsanzug (lange Hose und Zip-Jacke), eine kurze Hose, ein T-Shirt, ein Sweatshirt und zwei Paar Stutzen. Wenn Du wissen möchtest, wie genau das Ausrüstungspaket in Deinem Verein aussieht, dann frag bitte bei Deinem Ansprechpartner im Verein nach. Wenn Du Dir noch nicht sicher bist, ob es Deinem Kind gefällt, warte zunächst mit der Bestellung. Angemerkt sei hier, dass sich Dein Kind mit dem Ausrüstungspaket des Vereins auch der neuen Mannschaft ein wenig mehr dazugehörig fühlen und sicherlich mega stolz sein wird, die Farben des Clubs tragen zu dürfen. Es lohnt sich definitiv diese Investition beim erstmaligen Vereinseintritt zu tätigen.

Folgend siehst Du unsere Checkliste für die Ausrüstung, die Dein Kind zum Fußballspielen braucht:

In den meisten Vereinen kannst Du für Dein Kind am Anfang ein Ausrüstungspaket in den Farben des Vereins erwerben. Hier zahlst Du einmalig etwa 150€ und erhält einen Trainingsanzug (lange Hose und Zip-Jacke), eine kurze Hose, ein T-Shirt, ein Sweatshirt und zwei Paar Stutzen. Wenn Du wissen möchtest, wie genau das Ausrüstungspaket in Deinem Verein aussieht, dann frag bitte bei Deinem Ansprechpartner im Verein nach. Wenn Du Dir noch nicht sicher bist, ob es Deinem Kind gefällt, warte zunächst mit der Bestellung. Angemerkt sei hier, dass sich Dein Kind mit dem Ausrüstungspaket des Vereins auch der neuen Mannschaft ein wenig mehr dazugehörig fühlen und sicherlich mega stolz sein wird, die Farben des Clubs tragen zu dürfen. Es lohnt sich definitiv diese Investition beim erstmaligen Vereinseintritt zu tätigen.

Folgend siehst Du unsere Checkliste für die Ausrüstung, die Dein Kind zum Fußballspielen braucht:

Der erste Kontakt mit dem Fußball ist für Dein Kind und sicherlich auch für Dich als Elternteil sehr spannend. Die Bewegung und das soziale Miteinander beim Spielen fördern die persönliche und soziale Entwicklung Deines Kindes sowie die Sprachentwicklung. Der Spaß – aus Kindes Sicht – steht hierbei immer an erster Stelle. DieFußballkindergärten der Fußballschulen und Vereine bieten eine kindgerechte und entwicklungsfördernde Umgebung. Hier bist Du als Elternteil in der Rolle des Zuschauers. Bei Futziball und Balltastic kannst Du gemeinsam mit Deinem Kind unter Anleitung die ersten Schritte machen.

Was mache ich, wenn mein Kind kein Spaß am Fußballspielen hat?

Beobachte Dein Kind und mach Dir Gedanken, wieso es kein Spaß am Fußballspielen hat. Ein Gespräch mit Deinem Kind und dem Trainerteam kann hierbei definitiv helfen. Ein Wechsel des Fußballkindergartens / Fußballcamps ist eine Alternative, die du in Erwägung ziehen kannst, aber nur in Absprache mit Deinem Kind. Wenn es das nicht will, dann gib Deinem Kind Abstand zum Fußballtraining und beobachte, wie es sich entwickelt. Vielleicht will es zu einem späteren Zeitpunkt von allein wieder zurück. Die Erfahrung haben wir bei einem unserer Kinder auch gemacht.

Wie finde ich das richtige Fußballcamp?

Fußballcamps veranstalten normalerweise die Fußballschulen. Wir haben eine Suchmaschine, mit der Du die perfekte Fußballschule in Deiner Nähe finden kannst. Vergiss nicht in dem Filter auch „Fußballkindergarten“ auszuwählen. >>> FUSSBALLSCHULENSUCHMASCHINE

Braucht mein Kind jetzt schon richtige Kickschuhe?

Ja, Dein Kind braucht Fußballschuhe mit Plastiknocken für den Rasenplatz. Die Nocken (auch als Stollen bekannt) verhindern, dass Dein Kind auf dem Platz ausrutscht. Achte darauf, dass Dein Kind die Fußballschuhe nur auf dem Rasenplatz trägt. Auf dem roten Platz oder auf der Straße sind Fußballschuhe mit Multinocken (auch: Kunstrasenschuhe oder Tausendfüßler) geeigneter. Der Preis liegt etwa zwischen 30€ und 50€. Hier findest Du eine geeignete Auswahl an Fußballschuhen für Dein Kind. >>> TOP 11 FUSSBALLSCHULE

Ab wann braucht mein Kind Schienbeinschoner?

Ab dem Moment, wenn Dein Kind Zweikämpfe im Training führt, sind Schienbeinschoner notwendig. Wie der Name bereits verrät, schützen sie die Schienbeine Deines Kindes. Es wird unterschieden zwischen Schienbeinschonern mit und ohne Knöchelschutz. Preislich liegen sie bei um die 20€. Hier findest Du eine Auswahl an geeigneten Schienbeinschoner für Kinder. >>> Top 11 SCHIENBEINSCHONER Ab wann Schienbeinschonerpflicht?  

Sind Kopfbälle gefährlich für mein Kind?

Das Gewicht und die Größe des Balls sind entscheidend. Mehr als 290 Gramm sollte ein Fußball für 3- bis 7-Jährige nicht haben. Im Fußballkindergarten können auch Schaumstoffbälle eine Alternative sein. Kinder haben nur selten Aktionen zum Kopfballspiel, deshalb hält Prof. Dr. Tim Meyer ein Kopfballverbot nicht für sinnvoll. Spezifisches Kopfballtraining wird in dem jungen Alter jedoch nicht empfohlen. Jedoch wird in anderen europäischen Ländern das Kopfballtraining für unter 12-jährige Kinder bereits untersagt. >>> NEWS: Kopfballtraining im Kinder- und Jugendfußball

Kann jedes Kind Fußball spielen?

Dr. Ulrich Fegeler, Bundespressesprecher des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) macht deutlich: „Ja, auf jeden Fall!“. Im Garten vor den Ball treten – das kann sowieso jedes Kind, egal welchen Alters, Geschlechts und Körperbaus. Und auch im Verein kann so gut wie jedes Kind Fußball spielen: „Solange sich der Sport auf einem normalen und spielerischen Niveau bewegt, gibt es nur sehr wenige Einschränkungen und Gefahren für Kinder“, so Dr. Fegeler. Er weist aber darauf hin, dass Anfänger und vor allem übergewichtige Kinder einen langsamen Einstieg in den Sport brauchen, damit sich das Herz-Kreislauf-System an die Belastungen gewöhnen kann.
Kinder mit gesundheitlichen Problemen oder angeborenen Störungen sollten vor dem Trainingsbeginn das „OK“ von einem Arzt einholen. Danach steht dem Fußballspielen nichts mehr im Weg.

Was tun bei motorischen Defiziten?

Bei starken motorischen Defiziten legen wir Dir einen Besuch beim Kinderarzt ans Herz. Dieses ist nicht böse gemeint, sondern hilft Dir und Deinem Kind. Hier gilt: Je früher, desto besser.

Muss ich mit meinem Kind Fußball spielen?
NEIN – nur wenn Du und natürlich Dein Kind das möchte.
Was ist ein Fußballkindergarten?
Hier treffen sich Kinder von 3 – 5 Jahren einmal in der Woche, um die ersten Erfahrungen mit dem Fußball zu sammeln. Es wird gelacht, geturnt, gelaufen und natürlich gekickt. Organisiert wird dies zumeist von Vereinen oder auch teilweise von Fußballschulen. Hier mehr zu Fußballkindergarten.
Wo finde ich das richtige Fußballcamp?
Schau hierzu gerne bei unserer Fußballschulensuchmaschine nach der passenden Fußballschule für Dein Kind.

Bei weiteren Fragen rund um den ersten Ballkontakt, schick uns gerne eine Mail an info@fussball-eltern.de.