Mama, wieso spiele ich nicht?

Samstag Nachmittag, E-Jugend Spiel. Paul sitzt auf der Ersatzbank und langweilt sich. Seine Mannschaft führt mittlerweile 6:0, aber es gibt noch immer keine Anzeichen, dass Paul eingewechselt wird. Warum? 

Ist der Trainer so ehrgeizig, dass er das Spiel unbedingt noch höher gewinnen will und deshalb nicht wechseln möchte? 

Ist Paul so schlecht, dass er der Mannschaft gar nicht helfen könnte? 

Ist es ein Konflikt zwischen dem Trainer und Pauls Eltern, so dass der Trainer Paul extra nicht einsetzt? 

Gibt es Lösungen für diese Situationen, die für den Spieler und uns Eltern total frustrierend sind?

Das GUTE ist, ja es gibt Lösungen! 

SICHER ist, dass man diese Situationen nur gemeinsam lösen kann. Das heißt ein Gespräch zwischen Trainer und Eltern ist hier unumgänglich. Aber bitte den Trainer nicht gleich nach dem Spiel auf dem Spielfeld „überfallen“. Allerdings darf dieses Gespräch auch nicht lange warten (spätestens vor oder nach dem nächsten Training).

WICHTIG ist, dass wir als Eltern unserer fußballspielenden Kids nicht gleich die Nerven verlieren. DENN: Der Trainer wird seine Gründe haben! Wir als Eltern allerdings haben das Recht, diese Gründe zu erfahren. Nur so können wir unserem Kind helfen! Und es geht in erster Linie nicht um uns, sondern um unsere Kinder, die Spaß an ihrem Lieblingshobby haben sollen.     

Gute NACHRICHTEN gibt es im unteren Bereich von Bambinis bis F-Jugend: Hier wird ab dieser Saison nach und nach das neue Konzept des Minifußballs eingeführt, was dafür sorgen dürfte, dass alle Spieler genügend Spielzeiten und Ballkontakte und somit SPASS haben! 

Habt ihr solche Situationen schon erlebt? Als Trainer oder als Eltern? Was habt Ihr unternommen?