Serge Gnabry (Deutschland), am Ball Deutschland - Niederlande Europameisterschaft-Qualifikationsrunde für Europa-Meisterschaft 2020, UEFA Championship Qualifying, EM-Qualifikation 2019/2020, Fussball, Fußball, soccer, Männer, men, Herren Hamburg, 6.6.2019 *** Serge Gnabry Germany , am Ball Germany Netherlands European Championship Qualification round for European Championship 2020, UEFA Championship Qualifying, EM Qualification 2019 2020, Football, Soccer, Soccer, Men, Men, Men Hamburg, 6 6 2019
Wo ist der Spaß am Fußball? Wenn man Freiburgs Trainer Christian Streich sieht, kann man nicht glauben, dass der Spaß jemals verloren geht.

Fußballtalente - Seid mutig! Seid anders!

Der DFB macht sich seit langem Sorgen um die vielleicht zu einheitliche Ausbildung von jungen Fußballtalenten. Alles, was wir ausbilden, ist sicherlich auf hohem aber auch weitestgehend auf gleichem Niveau.

Vor wenigen Jahren spielte die deutsche U17 Nationalmannschaft mal wieder gegen Spanien. Spanien gewann und wie? Am Ende wurde das Spiel entschieden durch eine Einzelaktion eines Spielers. Und – ist das etwas Besonderes? – Ja!

Spieler, die über individuelle Stärken verfügen, sind in der Lage, im entscheidenden Moment diese Stärken einzusetzen, um so Spiele zu gewinnen. Diese Spieler treffen im richtigen Augenblick die richtige Entscheidung (Spielintelligenz), kennen ihre Stärken und haben vor allem das Vertrauen und den Mut, diese einzusetzen! Wie oft hört man von Trainern oder den Eltern, der Spieler hätte einen super Abschluss, ein tolles Dribbling oder sei außergewöhnlich schnell. Aber was ist der Nutzen, wenn der Spieler es nur in jedem zehnten Spiel zeigt? Kann man eine Stärke herausbilden und die dann kontinuierlich trainieren? Wie erfolgt das und wann? Was ist dabei die Aufgabe von Trainer und Eltern?

Nehmen wir das (Tempo-)Dribbling und die 1:1-Situation mit Ball: Das Ganze macht Spaß, da es fast nichts Schöneres gibt, als mit dem Ball am Fuß in hohem Tempo zu dribbeln und dabei noch ein paar Tricks auszupacken. (Ja, auch schöne Ballstafetten und vor allem das Toreschießen ist mindestens auch so cool) Diese Tempodribblings und sehenswerten Körpertäuschungen und Tricks passieren nahezu intuitiv in einem freien Spiel, vor allem beim Straßenfußball. Andererseits kann man dies auch von klein auf durch verschiedenste Technikübungen akribisch trainieren – im Verein oder auch zu Hause mit Mama, Papa, Bruder oder Schwester. So hat beispielsweise der Vater von Serge Gnabry schon im frühen Alter seines Sohnes angefangen, ihn ab der Mittellinie im beidfüßigen Tempodribbling bis zum Strafraum laufen zu lassen, um dann nach einer Finte mit einem präzisen Schuss abzuschließen…

Das ist zunächst jedoch nur das Training, aber was ist dann im Spiel? Bei einem Spiel hängt es sehr stark vom Trainer ab, was er „zulässt“. Ermutigt der Trainer seine Spieler und lässt er Fehler zu, werden sich die Spieler trauen, auch mal ihre Stärken zu zeigen. Dieses fordert aber auch vom Trainer Mut, da bei Fehlern seiner Spieler möglicherweise der von doch so vielen erwartete Sieg gefährdet wird. Aber worum geht es am Ende? Um das Ergebnis oder um die Entwicklung?

Richtig, am Ende geht es um die Entwicklung der Spieler und die Entwicklung der Stärken der Spieler.

Stärken kann man nur entwickeln, wenn man Fehler zulässt!