3. TÜRCHEN

Weihnachten kommt immer näher und so auch die Fußballweihnachtsfeier. Das ist eine sehr wichtige Veranstaltung, die die Kinder zusammenschweißt und dabei auch noch die ideale Gelegenheit, um sich noch einmal zu sehen und so das Fußballjahr gemeinsam mit den Mitspielern, Eltern und Trainern ausklingen zu lassen. Auch dieses Jahr? Wie ist es bei Euch? Finden bei Euch Weihnachtsfeiern im Fußball statt? Unter welchen Bedingungen? 

In welcher Form auch immer die Weihnachtsfeier stattfindet (Online oder als 2G+-Veranstaltung), ohne die Hilfe der Fussball-Eltern der jeweiligen Teams ist eine schöne Weihnachtsfeier für den Trainer alleine kaum auf die Beine zu stellen. Lasst das Trainerteam nicht im Stich und helft mit bei der Planung, Organisation und Durchführung! 

Unter „normalen“ Umständen sieht eine Weihnachtsfeier etwa so aus: In dem weihnachtlich dekorierten Vereinshaus sorgen Lichterketten sowie Teelichter in kleinen Gläsern für das nötige Licht. Nüsse und Mandarinen verzieren die Tische, Punsch für die Kinder und Glühwein für die Erwachsenen erzeugen eine schöne, weihnachtliche Stimmung. Neben einem schönen Essen sorgen kreative Minispiele wie Trefferleiter, Wer bin ich?, 1,2 oder 3?, Würfelball, ein Weihnachtsquiz oder das Eltern-versus-Kind-Fußballspiel sorgen für Spaß und Spannung. Welche Minispiele kennt Ihr noch? Am Ende der Veranstaltung besucht der Weihnachtsmann (Elternteil, Trainer) mit einem lauten tiefen „Ho Ho Ho“ die Weihnachtsfeier und verteilt Geschenke in Vereinsfarben. Vor der Übergabe bekommt jedes Kind noch ein, zwei schöne Worte oder eine kleine Anekdote aus der vergangenen Saison mit auf den Weg. So oder so ähnlich kennen wir alle die Weihnachtsfeier im Kinder- und Jugendfußball. Wie läuft die Weihnachtsfeier bei Euch ab? 
Nun ist Corona leider noch immer da und vermiest dem ein oder anderen die Fußballweihnachtsfeier. Was sind die Alternativen? Der SVA Palzing hatte letztes Jahr eine sehr schöne Idee: Den Drive-In-Nikolaus. Über einen mit Fackeln abgesteckten Weg auf dem Vereinsparkplatz gelangen die Kinder zu dem Weihnachtsmann, der Ihnen, wie in einem Drive-In, ein kleines Vereinsgeschenk bei ein, zwei netten Worten übergibt. 

Geschenke – meist stellt der Verein dem Trainer ein Budget zur Verfügung, beteiligt sich anteilig oder stellt sogar die Geschenke direkt zur Verfügung. Doch aufgrund Corona sieht die Realität aktuell bei vielen Vereinen leider anders aus. Viele Vereine haben einfach nicht die finanziellen Mittel. Was gibt es für Alternativen? Vielleicht ist etwas Geld in der Mannschaftskasse durch Einnahmen von Essens- und Getränkeverkauf bei Spieltagen und Turnieren.

Vielleicht gibt es einen externen Sponsor. Vielleicht wird Geld von den Eltern eingesammelt. Wie ist das bei Euch? 
Wir haben eine tolle Alternative für Euch, die Ihr sicherlich alle bereits kennt: Wichteln oder Schrott-Wichteln. Auch online ist das sehr gut möglich! Das Auslosen übernimmt der Trainer und teilt allen Eltern der Kinder die zugelosten Namen mit. Eltern und Kinder besorgen gemeinsam die Geschenke und überbringen es dem Eltern des zugelosten Kindes, sodass er nichts davon mitbekommt. In einem Online-Video-Meeting werden dann gemeinsam die Geschenke geöffnet. Online-Wichteln – eben. 

Wir haben großes Interesse an Euren spannenden Weihnachtsfeiergeschichten während Corona? Auch gerne, wie Ihr es letztes Jahr gemacht habt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.